Jochen Köhnke - Oberbürgermeister für Münster

Informationen

Familie

Familie ist für mich da, wo Kinder sind und wo Menschen Verantwortung füreinander übernehmen. Ich trete für ein weltoffenes und modernes Münster ein, und deswegen setze ich mich für die volle Gleichberechtigung aller ein – unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Orientierung oder der Gestaltung ihrer Beziehung. Ich werde als Oberbürgermeister dafür sorgen, dass die Stadt all diese Familien optimal unterstützt.

  • Alle Familien in Münster sollen, wenn sie das wünschen, direkt nach der Geburt ihres Kindes von der Stadt einen Überblick über städtische Leistungen und Ansprechpartner erhalten, damit jede Familie die Hilfe und Unterstützung bekommt, die sie benötigt.
  • Gute Bildung fängt früh an: Eine wohnortnahe, flexible und qualitativ gute Kinderbetreuung ist für mich die wichtigste Voraussetzung dafür: Alle Familien sollen passgenaue Betreuungsangebote vorfinden – ob bei den Öffnungszeiten oder den pädagogischen Konzepten: Ich möchte vielfältige Kita-Angebote.
  • Kinder und Jugendliche sollen mitbestimmen können. Ich werde deswegen als Oberbürgermeister ein offenes Ohr für den Jugendrat haben, und gerne auch an Sitzungen der Vertretung unserer Kinder und Jugendlichen teilnehmen.
  • Sportvereine, Musikschulen und Angebote der freien Jugendhilfe brauchen eine verlässliche Finanzierung: Ich werde als Oberbürgermeister dafür sorgen, dass Münster ein vielfältiges Angebot behält, das in unterschiedlichen Lebenslagen zuverlässige Hilfe bietet. Die sozialen Berufe brauchen eine angemessene Entlohnung. Als Oberbürgermeister werde ich bei der Stadt einen Abbau von prekären Beschäftigungsverhältnissen und Minijobs zugunsten regulärer und tariflich bezahlter Arbeit durchsetzen.
  • Das Zusammenleben der Generationen will ich fördern. Mit neuen städtischen Initiativen will ich dafür sorgen, dass älter werdende Menschen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können, und dass die Versorgung mit ambulanten Pflegeangeboten zuverlässig funktioniert.